EUSE HARDTURM

"Für immer euses Dihei!!"

Bei der Eröffnung 1929 wies das Stadion eine Kapazität von 27'500 Zuschauern auf. Unglücklicherweise brannte die Haupttribüne nach einem Spiel gegen West Ham United komplett nieder. Die genaue Brandursache konnte nie geklärt werden. Die Haupttribüne wurde wieder aufgebaut, auf der Westseite kam die Treml-Tribüne hinzu.

 

Am 11. April 1956 folgte das erste Fussballspiel unter Flutlicht auf Schweizer Boden mit Schweiz gegen Brasilien. 1968 brannte die Haupttribüne erneut ab. Jetzt baute man eine komfortable Gegentribüne (Süd) sowie eine letzte neue Tribüne (Ost). Zum 100-Jahr-Jubiläum des Grasshopper Club Zürich 1986 waren beide fertiggestellt. Das Stadion fasste nun 38'000 Zuschauer.

 

1998 wurde dann die neue Westtribüne fertiggestellt. Die letzte Modernisierung sollte ein Neubau der Haupt- und Treml-Tribüne sein, die aber nie realisiert wird. Die Kapazität beträgt nach neusten UEFA-Richtlinien 17'666 Zuschauer, davon sind 16'066 Sitzplätze.

2007, am 1. September, wurde das letzte Fussballspiel (Meisterschaft GC - Xamax Neuenburg) im Stadion Hardturm ausgetragen. Anschliessend trennten sich die GC-Freunde von "ihrem" Stadion. Sie konnten Sitze und Rasenstücke als Souvenir mit nach Hause nehmen und über die Videowand flimmerte ein viertelstündiger Film mit "GC Highlights im Stadion Hardturm".

 

Das Stadion wurde anschliessend für immer geschlossen und wartet auf den Abbruch. An selber Stelle soll ein neues Fussballstadion, das Stadion Zürich, für die beiden Zürcher Axpo Super League-Klubs Grasshopper Club Zürich und FC Zürich entstehen

 

.

Quelle: gcz.ch